Vortragsübersicht und Abstracts

Übersicht aller Vorträge mit Kurzbeschreibung. Die Vortragsübersicht ist zudem im Veranstaltungsprogramm (PDF) enthalten. 

20. September 2022

Keynote PRAXIS CAFM 2022

Künstliche Intelligenz – Mythos oder Musterlösung? 

Dr. Nicolai Freiwald, IHK Rhein-Neckar; Andreas Senn, TOL GmbH

20.9.2022, 10:15 bis 11:00 Uhr, Ausstellungssaal

Abstract:

Ob Künstliche Intelligenz, vollautomatisierte Fabriken, Smart Data oder 3D-Druck – Die digitale Transformation bedeutet für Betriebe aller Branchen einen grundlegenden Wandel, der bewährte Strukturen verändert und neue Qualifikationen erfordert.

Nicolai Freiwald, Bereichsleiter Innovation, Umwelt, Energie, zeigt Chancen der Digitalisierung auf, und wie die IHK Rhein-Neckar die Betriebe bei den Herausforderungen des digitalen Wandels unterstützt.

Im Anschluss lenkt Andreas Senn, TOL GmbH, den Blick auf den Bereich Facility Management und erläutert, wie relevant diese technologischen Neuerungen für den Bereich FM sind oder werden können.

 

 


Vortrag, Open Session

Arbeitsschutz und Sicherheit - wie CAFM Systeme dabei helfen, die gesetzlichen Auflagen zu erfüllen

Anett Dahms und Andreas Senn, TOL GmbH


20.9.2022, 11:15 bis 12:45 Uhr, Ausstellungssaal

Abstract:

Gesetze und Vorschriften sind maßgebend, um Arbeits- und Wegeunfälle sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhindern. Dazu zählen DGUV Vorschriften, Regeln, Informationen sowie Grundsätze, nationales sowie europäisches Recht, Normen und Fachinformationen von Verbänden oder Fachorganisationen. Diese Handlungsleitfäden sollen den Unternehmen helfen, Gefährdungen frühzeitig wahrzunehmen, Risiken abzuschätzen und Handlungsbedarf festzustellen.
Mit Hilfe von Digitalisierung lassen sich diese Prozesse und Abläufe im Arbeitsschutz optimieren und der Balanceakt zwischen Sicherheit, Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit besser managen.
Digitale Formulare machen die Bearbeitung von Erlaubnisscheinen, Gefährdungsbeurteilungen, Gefahrenkarten, Betriebsanweisungen, Last Minute Risk Analysen und anderen Checklisten effizienter und weniger fehleranfällig. Die Informationen können zusätzlich mit Fotos, digitalen Unterschriften und Verweisen (z.B. zu Personen, Anlagen, Meldungen, Aufträgen und Lagerartikeln) angereichert werden. Die zentrale Dokumentation macht die Prozesse transparenter und nachweisbar. Anhand der gesammelten Daten kann die Sicherheit der Arbeitsplätze strukturierter bewertet, analysiert und kontinuierlich verbessert werden.
Die Sicherheit von Arbeitsplätzen geht dabei meist Hand in Hand mit der Sicherheit von Gebäuden, Anlagen und Geräten. Betreiberpflichten, Verkehrssicherheit und Arbeitsschutz stehen damit in einem engen und direkten Verhältnis, so dass ein zentrales Management über eine CAFM Lösung erhebliche Vorteile bringt.
Der Vortrag beleuchtet all diese Zusammenhänge und zeigt anhand praktischer Beispiele, wie die Unterstützung durch CAFM Systeme konkret aussehen kann.


Vortrag, Open Session

Lassen Sie Softwareroboter arbeiten, statt das Kreativitätspotenzial Ihrer Mitarbeiter zu vernachlässigen - Chancen durch RPA, CAFM neu positioniert

Stefan Orthmann, Syncwork AG


20.9.2022, 11:15 bis 12:45 Uhr, Kammermusiksaal

Abstract:

Studienergebnisse berichten u.a. von 40% höherer Kundenzufriedenheit, um 20% reduzierte Prozesskosten und weniger Fehler durch Robotic Process Automation (kurz RPA). Kein Wunder, dass RPA ein hohes Interesse in allen Bereichen erreicht.

„Wie wäre es, wenn ein Bot Ihre Stammdaten im CAFM-System anlegt und Sie sich wertschöpfenden Aufgaben widmen können?“ oder "Wenn ein Bot Wartungsprotokolle aus einer E-mail oder anderen Quellen prüft und in Ihrem CAFM-System zuordnet?"

Diesen und weiteren Fragestellungen gehen wir in unserem Vortrag nach und erörtern Chancen sowie auch Begrenzungen aus der Praxis. Einleitend ordnen wir das Thema RPA im Kontext der Digitalisierung ein.


Vortrag, Open Session

Von der Zählerverwaltung zum Energiemanagement - Erforderliche Schritte zum Aufbau eines Energiemanagements

Axel Gergel, DIRINGER & SCHEIDEL BAUUNTERNEHMUNG GmbH & Co. KG


20.9.2022, 11:15 bis 12:45 Uhr, Tagungssaal

Abstract:

Ein Controlling der Verbrauchswerte ist aus sowohl aus wirtschaftlicher wie auch aus umwelttechnischer Sicht sinnvoll. Es liefert alle Basisinformationen zur Planung von energetischen Maßnahmen und zeigt zudem im Vergleich der einzelnen Gebäude, wo Handlungsbedarf besteht bzw. an welcher Stelle mit welchen Maßnahmen die größte Wirkung erzeugt werden kann.

Der Vortrag zeigt den Weg von der Zählerverwaltung bis zum modernen Energiemanagement auf. Er geht dabei auf die Bereiche Datengrundlage und Fortführung, Nutzung mobiler Anwendungen, Auswertungen und Berechnung von KPIs sowie auf Interpretation, Schlussfolgerung und Maßnahmen ein.


Vortrag, Open Session

Instandhaltung mit CAFM im Zusammenspiel mit ServiceNow und SAP®

André Niemann, Heraeus Group


20.9.2022, 13:45 bis 15:15 Uhr, Ausstellungssaal

Abstract:

Die Heraeus Site Operations  ist Betreiber der technischen und logistischen Infrastruktur der Heraeus Standorte im Rhein-Main Gebiet. Das Ziel ist die Sicherstellung eines störungsfreien Regelbetriebs. Hierzu werden die Kernprozesse durch ein CAFM System unterstützt. Dank der Integration von ServiceNow und SAP kann die Durchgängigkeit der Prozesse gewährleistet werden.

André Niemann erläutert in seinem Vortrag die Ausgangssituation, berichtet von den Erfahrungen im Einführungsprojekt und stellt die Schnittstellen zu ServiceNow und SAP® vor.


Vortrag, Open Session

Klarheit bei der Betreiberverantwortung und Verkehrssicherungspflicht - Eine intelligente Verbindung von Rechtskataster und CAFM Lösung

Christoph Niewöhner, MAQSIMA GmbH


20.9.2022, 13:45 bis 15:15 Uhr, Kammermusiksaal

Abstract:

Rechtskataster leisten gute Arbeit, um einen Überblick über die Fülle an gesetzlichen Vorgaben und Anforderungen bei Betreiberverantwortung und Verkehrssicherungspflicht zu geben. Doch stellt die reine Zusammenstellung und Präsentation der jeweiligen Vorschriften und Gesetze in Textform viele vor das Problem der Ableitung, was nun tatsächlich und konkret zu tun ist.

MAQSIMA und TOL haben sich dieser Problematik angenommen und zeigen eine intelligente Verbindung von Rechtskataster und CAFM. Hierdurch wird den Nutzern mit klaren To-Dos aus den gesetzlichen Vorgaben die Umsetzung einer rechtssicheren Betreiberverantwortung und Verkehrssicherungspflicht erheblich erleichtert und zudem ein durchgängig digitaler und teils automatisierter Datenfluss realisiert.

Der Vortrag liefert gleichzeitig auch einen Gesamtüberblick über die Aufgaben, die sich aus Betreiberverantwortung und Verkehrssicherungspflicht ergeben und in der Praxis berücksichtigt werden müssen.


Vortrag, Open Session

PropTechs – Prozessoptimierung mittels Datenanalyse eines CAFM-Systems, zum Zwecke einer zielgerichteten baulichen Unterhaltung, als Basis für die optimierte Verfügbarkeit von Ressourcen am Beispiel einer Großstadt

Hartmut Burba, CS2000 GmbH   

20.9.2022, 13:45 bis 15:15 Uhr, Tagungssaal

Abstract:

Eines der Kernthemen zur Optimierung der Verfügbarkeit von Ressourcen ist heute bereits der Einsatz von CAFM-Systemen als Basiswerkzeug im digitalen Zeitalter. Dort anfallende große Datenmengen (Big Data) dienen als Grundlage für die Analyse, Optimierung und Umsetzung relevanter Prozesse im Kontext des gesamten Lebenszyklus einer Immobilie.

Am Beispiel einer Großstadt stellt der Vortragende für die Geschäftsprozessoptimierung (GPM/GPO) den Ablauf von der Analyse bis zur Umsetzung als Lösung durch die Verwendung einer digitalen Prozessoptimierung dar.


Vortrag, Open Session

CAFM in der Fläche nutzen – Entwicklungsschritte zur mobilen Zählerstandserfassung bei der GMSH

Annette Kiwitt, GMSH


20.9.2022, 15:45 bis 17:15 Uhr, Ausstellungssaal

Abstract:

Annette Kiwitt erläutert in diesem Vortrag, wie mobile Anwendungen künftig sogenannte Wertermittlungsbegehungen unterstützen werden. In einem ersten Teilprojekt werden zunächst die Zählerstände im Liegenschaftsbestand der GMSH erfasst.

Auf Basis der angelegten Zählerinfrastruktur werden einfache, ausbaufähige und vernetzbare Module für drei Anwendungsfälle in Verbindung mit Zählerstandsablesungen kombiniert:

  • Erfassung des Zählerstandes mit Plausibilitätsprüfung
  • Fotografie eines Zählwerkes zur Dokumentation im CAFM System
  • Melden eines Ereignisses (Schaden, Fehler, Sichtprüfung) zu einem Zähler

Bei der Erstellung der Anwendung wird besonderer Wert auf die Wiederverwendbarkeit der Teilprogramme gelegt, damit z.B. die Ereignismeldung später auch aus anderen Zusammenhängen einer Begehung heraus genutzt werden kann.


Vortrag, Open Session

Die verantwortliche Elektrofachkraft im Facility Management

René Rethfeldt, MEBEDO Consulting GmbH


20.9.2022, 15:45 bis 17:15 Uhr, Kammermusiksaal

Abstract:

Der Arbeitgeber und seine von ihm beauftragten Führungskräfte sind verpflichtet, in eigener Verantwortung und mithilfe entsprechender Fachkunde die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes umzusetzen. Im Bereich der Elektrotechnik bedingt die erforderliche Fachkunde zumeist eine Pflichtenübertragung der elektrotechnisch relevanten Verantwortung im Arbeitsschutz auf eine Verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) bzw. einen Anlagenbetreiber (Elektrotechnik). Der Vortrag zeigt auf, was zum Thema „Elektrosicherheit“ im Facility Management erforderlich ist.


Vortrag, Open Session

Gebäudemanagement - Ein Bericht aus der Praxis

Sebastian Schäfer, DIRINGER & SCHEIDEL GEBÄUDEMANAGEMENT GmbH

20.9.2022, 15:45 bis 17:15 Uhr, Tagungssaal

Abstract:

Coming soon


Vortrag

Rollenbasiert und aufgabenbezogen: Vorteile von personalisierbaren Anwendungen

Henrik Sperling, TOL GmbH


20.9.2022, 19:00 bis 19:30 Uhr, Ausstellungssaal

Abstract:

Die meisten Prozesse im CAFM Umfeld sind schlussendlich eher komplex als einfach. Entsprechend unübersichtlich und kompliziert sehen CAFM Softwarelösungen üblicherweise aus und eine sichere Bedienung ist in der Regel nur nach entsprechender Schulung möglich.
Das Heikle hieran ist, dass die Benutzerakzeptanz einen erheblichen Einfluss auf den Erfolg eines CAFM Projektes hat. Hierbei geht es weniger um die Experten, die tagtäglich mit dem System arbeiten, als vielmehr um die zahlreichen Nutzer, die nur gelegentlich und meist mobil auf die Anwendung zugreifen. Um den schleichenden Einzug einer Schatten IT mit individuellen Excel-Listen zu vermeiden, lohnt sich ein Blick auf moderne Softwaretechnologien.

Der Vortrag zeigt anhand von praktischen CAFM Lösungsbeispielen den Mehrwert personalisierbarer Anwendungen. Diese lassen sich standardmäßig auf die jeweiligen Rollen- und Aufgabenbereiche der einzelnen Anwender  / Nutzergruppen inhaltlich und funktional passgenau ausprägen und ermöglichen durch das moderne Oberflächendesign zudem den Einsatz auf allen Endgeräten, also PC, Notebook, Tablet und Smartphone.

21. September 2022

Vortrag

CAFM braucht Digitalisierung und bedeutet Digitalisierung
Ein einerseits ernüchternder, andererseits hoffnungsvoller Blick in die Realität der Digitalisierung in Deutschland.

Andreas Senn, TOL GmbH


21.9.2022, 9:00 bis 10:00 Uhr, Ausstellungssaal

Abstract:

CAFM ist ein abteilungsübergreifendes Thema. Damit ein solches System funktionieren kann, reicht nicht nur das Vorhandensein digitaler Bestandsdatendaten, es müssen vielmehr auch digitale Prozesse zwischen verschiedenen Abteilungen etabliert werden wie beispielsweise CAFM und ERP.
Die Ausgangslage für CAFM Projekte ist oft ernüchternd: unterschiedlichste parallel geführte Excel-Listen, Papierformulare sowie fehlende Informationen sind der Alltag. Auch stehen anfänglich mehr Bedenken als der Lösungswille zum Aufbau einer abteilungsübergreifenden Lösung im Vordergrund. Das liegt aber oft daran, dass man nicht weiß, wie der andere arbeitet, welche Daten er hat bzw. benötigt.
Demgegenüber steht die stetig zunehmende Forderung von Mitarbeitern nach besseren und moderneren Arbeitsweisen. Die Grundlage für Veränderungen hin zu digitalen Arbeitsweisen ist also da und es ist sehr hoffnungsvoll anzusehen, wie viel Dynamik daraus entstehen kann.
Der Vortrag zeigt die Voraussetzungen im Bereich der Digitalisierung für CAFM Lösungen sowie die Mehrwerte, die CAFM Systeme für die Digitalisierung und Modernisierung von Arbeitsabläufen bieten.
Zudem geht er auf die wichtigsten Erfolgsfaktoren ein, um die Dynamik aus dem Willen zu Veränderung optimal zu nutzen.


Vortrag, Open Session

Struktur und Ordnung im System - Objekt-/Anlagenstrukturierung und Anlagenkennzeichnung auf Basis von standardisierten Katalogen

Matthias Pordzik, WISTA.Service GmbH


21.9.2022, 10:15 bis 11:45 Uhr, Ausstellungssaal

Abstract:

Ohne Ordnung im System entsteht meist nur ein Datenfriedhof. Für den Einsatz von CAFM Lösungen ist damit die Strukturierung und eindeutige Kennzeichnung von Objekten und Anlagen eine zwingende Voraussetzung. Diese sollte dabei idealerweise unternehmensweit gelten, also nicht nur für das CAFM System. Denn nur so kann eine zielführende Vernetzung von Systemen wie beispielsweise CAFM, ERP oder BIM sichergestellt werden. Die Aufgabe ist dabei nicht einfach, da die gängigen Standardkataloge kaum alle Anforderungen abdecken und jeweils ihre Stärken und Schwächen haben.

Der Vortrag gibt einen Überblick über standardisierte Kataloge wie DIN 276, AMEV, VDMA, GEFMA 924 und zeigt deren Einsatz- und Erweiterungsmöglichkeiten in der Praxis auf.


Vortrag, Open Session

Lokalisierung: Nutzung von Standortinformationen in CAFM Prozessen

Alessandro Florio, TOL GmbH


21.9.2022, 10:15 bis 11:45 Uhr, Kammermusiksaal

Abstract:

Standortinformationen bieten eine hervorragende Möglichkeit, um Daten und Informationen für Anwender zielgerichtet zu filtern, zu steuern und damit übersichtlich und überschaubar zu halten. Der Anwender erhält dabei immer nur die aktuell relevanten Informationen, z.B. Wartungsaufträge oder Objektinformationen, die aufgrund seines Standortes für ihn von Bedeutung sind. Ein langes Suchen in Listen oder ein langes Scrollen auf Displays entfällt damit nahezu komplett.Dieser Vortrag berichtet von einem Forschungsprojekt der TOL GmbH mit dem Fraunhofer Institut Italien und stellt die Möglichkeiten der Lokalisierung (über GPS, W-LAN, Beacons usw.) anhand praktischer Alltagssituationen des Facility Management vor.


Vortrag, Open Session

Digitalisierung in Kommunen
- Chance? Was braucht es, wo liegen die Hemmnisse?

Dietmar Lidke, Fachbereichsleiter Immobilienmanagement Stadt Lampertheim


21.9.2022, 10:15 bis 11:45 Uhr, Tagungssaal

Abstract:

Digitalisierung ist auch in Kommunen kein Selbstzweck. Die steigenden Anforderungen der Nutzenden, zunehmende Komplexität der Gebäudetechnik und gesetzlicher Vorgaben können nur dank digitaler Tools ohne signifikanten Personalmehrbedarf bewältigt werden.

Die digitalen Möglichkeiten entwickeln sich rapide weiter, aktuelle Standards von heute können morgen überholt sein. So diskutiert die Praxis und erprobt derzeit Building Information Modeling (BIM). Viele Kommunen sind aber nicht in der Lage, die erforderlichen finanziellen und personellen Ressourcen aufzubringen.
Die Möglichkeiten sogenannter smarter Gebäude sind bereits vielfach im Einsatz und nehmen stetig zu. Kleinere und mittlere Kommunen stehen dabei teils noch am Anfang ihres Entwicklungspfades. Vieles ist technisch machbar, aber nicht alles aus kommunaler Sicht sinnvoll.

Im Vortrag werden die Chancen aber auch die spezifischen Hemmnisse in kommunalen Verwaltungen aufgezeigt.


Vortrag, Open Session

Ausschreibungen, die glücklich machen - Mit einfachen Regeln Ausschreibungen effizienter und zielführender gestalten

Karen Herzog und Andreas Senn, TOL GmbH


21.9.2022, 12:30 bis 14:00 Uhr, Ausstellungssaal

Abstract:

Ausschreibungen kosten sowohl auf Seiten der ausschreibenden Stelle, wie auch bei den Bietern eine Menge Zeit und Personaleinsatz. Es gilt die fachlichen Sachverhalte, die verfahrenstechnischen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie oft erste Vertragsentwürfe in ein beidseitig möglichst klar verständliches und vollständiges Dokumentenwerk zu packen. Dies ist aufgrund der Komplexität und des erforderlichen Fachwissens leichter gesagt als getan.Der Vortrag bietet einen Einblick in die Sichtweise eines Bieters und dessen Erfahrung mit weit über 200 Ausschreibungen, in die klassischen Ausschreibungsarten und die typischen Problemstellungen. Er zielt darauf ab, Erfahrungen, Tipps und Regeln aufzuzeigen, wie Ausschreibungen sowohl für die ausschreibende Stelle wie auch für den Bieter wesentlich problemloser, effizienter und zielführender gestaltet werden können - wie beide Seiten also ein Stück weit glücklicher gemacht werden können.


Vortrag, Open Session

Die Bedeutung der Einfachheit mobiler Anwendungen

Andreas Albarello,, TOL GmbH


21.9.2022, 12:30 bis 14:00 Uhr, Kammermusiksaal

Abstract:

Bei mobilen Anwendungen, insbesondere wenn diese auch auf Smartphones einsatzfähig sein sollen, kommen für Softwareentwickler und Designer viele „Worst Case“ Szenarien zusammen:

  • Wenig Platz um Informationen zu visualisieren
  • Keine Verbindung zum Server im Offline Betrieb, so dass lokale Zusatzfunktionen und Synchronisationen erforderlich werden
  • Die Anwender sollen durch einfache, aber auf ihre spezifischen Aufgabenstellungen genau zugeschnittene Anwendungen unterstützt werden - inklusive der effizienten Abbildung möglicher Arbeitsabläufe oder Arbeitsschritte

Die Entwicklung und Gestaltung von guten und von Anwendern geschätzten mobilen Anwendungen ist daher eine echte Herausforderung. Der erforderlichen Einfachheit der Anwendung und der Reduktion der Informationen auf ein Minimum steht oft die Komplexität der zugrunde liegenden Prozesse entgegen.

Der Vortrag zeigt anhand von praktischen Beispielen aus dem CAFM Umfeld, worauf es bei mobilen Anwendungen für einen erfolgreichen Einsatz wirklich ankommt und was bei der Spezifikation von mobilen Anwendungen und Anforderungen zu beachten ist.


Vortrag, Open Session

SAP und CAFM - Richtig gemacht, die perfekte Verbindung von technischen und kaufmännischen Prozessen im FM

Henrik Sperling, TOL GmbH

21.9.2022, 12:30 bis 14:00 Uhr, Tagungssaal


Abstract:

Verlässliche und umfassende Informationen sind für alle Bereiche des Facility Managements das A und O. Hierbei ist die Verbindung von technischen und kaufmännischen Informationen unerlässlich, sei es für das Auftragsmanagement, für die Planung und Kontrolle von Budgets und Kosten oder auch für Auswertungen und die Entscheidungsfindung.

Der Vortrag geht explizit auf die Verbindung von CAFM und SAP ein und stellt hier alle wichtigen Schnittstellen und Prozessabläufe sowohl von der praktischen wie auch von der technischen Seite vor.


Open Session

Das genaue Thema der Open Session wird am ersten Veranstaltungstag bekanntgegeben.

Vorschläge für die Open CAFM Sessions können im Rahmen der Anmeldung bzw. am ersten Veranstaltungstag benannt werden.

21.9.2022, 14:30 bis 16:00 Uhr, Ausstellungssaal


 

 


Open Session

Das genaue Thema der Open Session wird am ersten Veranstaltungstag bekanntgegeben.

Vorschläge für die Open CAFM Sessions können im Rahmen der Anmeldung bzw. am ersten Veranstaltungstag benannt werden.


21.9.2022, 14:30 bis 16:00 Uhr, Kammermusiksaal

 

 


Open Session

Das genaue Thema der Open Session wird am ersten Veranstaltungstag bekanntgegeben.

Vorschläge für die Open CAFM Sessions können im Rahmen der Anmeldung bzw. am ersten Veranstaltungstag benannt werden.

21.9.2022, 14:30 bis 16:00 Uhr, Tagungssaal