Digitalisierung  - und jetzt?

Lösungswege für das Facility Management


26. und 27. Juni 2019, Schloss Schwetzingen

Digitalisierung, digitaler Wandel oder gar digitale Revolution - kaum ein Tag vergeht, an dem uns nicht eines dieser Schlagwörter über den Weg läuft.
Klar ist: wir sind längst in einer digitalisierten Welt angekommen. Doch was genau bedeutet dies für das Facility Management?

Die Digitalisierung stellt bisherige Arbeitsweisen und Geschäftsprozesse im Facility Management nicht nur zunehmend infrage, sondern entwickelt sich in vielen Bereichen auch zu einem entscheidenden Kosten- und Wettbewerbsfaktor.

Dabei ist Digitalisierung kein rein technologisches Thema, das mit dem Kauf einer Softwarelösung erledigt wäre, sondern vielmehr auch ein organisatorisches. Geht es doch darum, vorhandene Daten, Arbeitsabläufe und Prozesse mit den jeweiligen Aufgabenstellungen und fachübergreifenden Zusammenhängen abzugleichen und in die digitale Welt zu übertragen. Eine grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung sind dabei ein durchdachter fachbezogener und fachübergreifender Ansatz sowie eine ganzheitliche Strategie, die alle relevanten Zielsetzungen, Sachverhalte und Zusammenhänge berücksichtigt. Softwarelösungen bilden hierbei die zentrale Komponente, sind jedoch nicht der erste Schritt, sondern stellen in Form von Anwendungen und Integrationen das nutzbare Ergebnis der Digitalisierungsprozesse dar.

Um die Mehrwerte der Digitalisierung wirklich erschließen zu können, ist es erforderlich, die Bereiche Konzeption und Projektierung, Daten und Integrationen, Aufgaben und Prozesse sowie Technologien und Lösungen in Einklang zu bringen. Gerade im Bereich Facility Management mit seinen vielfältigen Aufgabenstellungen und der erforderlichen engen Verbindung zu anderen Fach- und Systemwelten wie ERP, CAD, BIM oder GIS ist dies eine überaus anspruchsvolle Aufgabenstellung.

 

Antworten auf der PRAXIS CAFM 2019

Die PRAXIS CAFM 2019 greift den Themenkomplex Lösungswege zur Umsetzung der Digitalisierung im Facility Management ganzheitlich auf. In den einzelnen Vorträgen, Open Sessions sowie im FM Office Bereich werden die Kernthemen auf unterschiedlichen Ebenen anhand von Projektbeispielen aus der Praxis vorgestellt und diskutiert.
Dabei kommen übergeordnete Aspekte wie Projektierung, Datenmanagement, fachübergreifende Prozesse, Technologien und Systemlandschaften genauso zum Tragen wie spezifische Fragestellungen aus konkreten Aufgaben- und Anwendungsbereichen, wie beispielsweise Instandhaltungsmanagement, Auftragsmanagement oder Bewirtschaftungsprozesse.

 

Wie schon bei den bisherigen PRAXIS CAFM Veranstaltungen können die Teilnehmer auch 2019 wieder die Inhalte der Veranstaltung maßgeblich mitgestalten, indem sie im Rahmen der Anmeldung die Themen mitteilen, über die sie sich gerne informieren und austauschen möchten. Ergänzt wird die Veranstaltung von kompetenten Referenten und Partnern aus dem FM Umfeld.
Die PRAXIS CAFM richtet sich an Entscheider, Experten und Fachanwender aus dem Facility Management, Technischen Anlagenmanagement sowie dem Instandhaltungsmanagement aus den Bereichen Unternehmen und Industrie, Immobilien- und Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Verwaltungen.

 

 

Impulsvorträge mit Open Sessions

Freie Open CAFM Sessions

Präsentationen im FM - Office Bereich


Die Anmeldung zur PRAXIS CAFM 2019 ist ab Ende Januar 2019 möglich. Ab diesem Zeitpunkt finden Sie auf dieser Website auch alle wichtigen Informationen zu Themen, Referenten und Open CAFM Sessions.